Chronik Altenbrak 10.04.2010 Fahnenweihe des Schützenvereins Am 28.08.1835 wurde vom Herzog Wilhelm veranlasst das sich der damalige Schützenverein, nur für sich, eine Vereinsfahne  anschaffen konnte. Leider ist diese alte Fahne während der DDR-Zeit verschollen und konnte trotz einiger Recherchen nicht wiederbeschafft werden. Am 10.04.2010 nun bekam nach mehr als 50 Jahren der Schützenverein eine neue Fahne. Gesponsert von der Gemeinde ist dies nun schon nach der Feuerwehr die zweite Fahne die geweiht wurde. Die Gastvereine Die weihe der Fahne des Schützenvereins "Weiße Birke" Die Kapelle aus Stiege                                                   Gegen 14:00 Uhr trafen sich der Schützenverein, Gäste aus                                                   Thale,  Wienrode, Weddersleben, Trautenstein, und Timmenrode.,                                                   Weiterhin warenVertreter der Freiwilligen                                                   Feuerwehr aus Altenbrak und der Weihnachtsmannverein                                                   E.V. und der Stellvertretende Bürgermeister aus Thale                                                   anwesend.                                                   Der Spielmannzug aus Stiege eröffnete dann auch den Festakt.                                                   Der Vereinsvorsitzende des Schützenvereins „Weiße Birke“ Herr Heumann begrüßte als erstes den Vizepräsidenten des Landesschützenverbandes Lutz Luchs, die anwesenden Schützenvereine, die Vertreter der Vereine aus dem Ort und den Spielmannzug aus Stiege. Nachdem Herr Trute, Amtierender Schützenhauptmann, und Ortsbürgermeister von Altenbrak uns die Symbole auf der Fahne noch einmal erklärt hatte, bekundete der Herr Dr. Blosfeld stellvertretende Bürgermeister von Thale, den Stolz auf die kleinen Orte, die trotzdem in der Lage sind so einen Verein über eine so lange Zeit (seit1826) zu erhalten und die Traditionen zu pflegen. Nun konnte die eigentliche Weihe beginnen. Mit den Worten: „Ich verbinde in meinen Händen die beiden Enden dieser Fahnen. Möge die Kraft und Entschlossenheit der Kreisschützenfahne des Kreisverbandes Wernigerode symbolisch auf Eure Vereinsfahne übergehen. Möge diese Fahne immer in Frieden und Freiheit voran gehen Möge die Zeit vorbei sein, in der wir die Fahnen, Schärpen und auch die Königsketten verstecken mussten. Möge diese Fahne, in guten wie in schlechten Stunden Euch voran gehen. Möge diese Fahne Euch begleiten, auf all Euren Feiern, Festen und auf allen Wegen, und manch einem von Euch, auch auf dem letzten Weg. Möge diese Fahne ein Symbol sein, für Freundschaft und Kameradschaft in eurem Verein. Möge diese Vereinsfahne ein Symbol sein, für eure Heimatverbundenheit und Tradition und für den Schießsport, den ihr in eurem Verein ausübt. Möge diese Vereinsfahne immer in Ehren bewahrt werden und von Tradition zu Tradition weiter gegeben werden. Dieses wünsche ich der Fahne, dem Verein, auf Ewig“. Weihte der Herr Luchs, Vorsitzender des Schützenbundes Harz und Vize des Landesschützenverbandes, die Fahne und übergab sie an den Fahnenträger des Schützenvereins Altenbrak, Sebastian Heumann. Jetzt gab es von den Gästen Geschenke in Form von Fahnenschleifen, Präsente und Blumen. Anschließend lud uns der Schützenhauptmann Ralf Trute noch zu einer kleinen Feier ins Dorfgemeinschaftshaus ein. Schützenverein „Weiße Birke“ von links nach rechts Heidrun Handschak, Gabriele Pfeiffer, Silke Heumann, Jörg Handschak, Wilfriede Saalfeld, Annika Handschak, Birgit Grulke, Markus Lichtenecker, Sabine Steffen, Heiko Pfeiffer, Sebastian Heumann, Heinz Steffen, Kerstin Lichtenecker, Thomas Weber, Christian Steffen, Detlef Schmidt, Lothar Steffen, Ralf Trute "Weiße Birke"