Chronik Altenbrak Was 2011 in     der Welt      geschah Das Jahr 2011 in der ganzen Welt Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember 01.01.  Tallinn: Estland führt als 17. EU-Land den Euro ein 01.01.  – Die estnische Hauptstadt Tallinn und das finnische Turku sind die europäischen      Kulturhauptstädte 2011 08.01. – Tucson: Bei einem Anschlag in Tucson im US-Bundesstaat Arizona wird die 40-  jährige Kongressabgeordnete Gab-rielle Giffords durch einen Kopfschuss schwer verletzt.    Der Täter erschießt während einer Fragestunde der demokratischen Politikerin in einem  Einkaufszentrum zudem sechs Men-schen, darunter ein kleines Mädchen. 12.01. – Mexiko: Im mexikanischen Drogenkrieg sind 2010 nach Angaben der Regierung    15.273 Menschen getötet worden – so viele wie nie zuvor 14.01. - Tunis: Nach blutigen Massenprotesten in Tunesien dankt der Präsident Zine el Abdidine Ben Ali ab und flieht nach Saudi-Arabien. Am 17. Januar wird eine Übergangsregierung gebildet. Tunesien gilt als der Ursprung des „arabischen Frühlings“, der fast alle arabischen Staaten erfasst. 20.01. - Die Weltwetterorganisation registriert 2010 als das wärmste Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen 1850 24.01. - Moskau: Bei einem Selbstmordanschlag auf dem Moskauer Flughafen Domodedowo sterben mindestens 37 Menschen, darunter auch ein Deutscher. Etwa 180 Menschen werden verletzt. Islamiten aus dem Nordkaukasus sollen verantwortlich sein. 25.01. - Kairo: In Ägypten beginnen landesweite Proteste gegen die Regierung von Präsident Husni Mubarak. Hunderte Menschen werden getötet und Tausende verletzt. 08.02. - Moskau: Russland schafft auf Anordnung von Kremlchef Dmitri Medwedew im Herbst 2011 die Winterzeit ab. Der Grund: Die Zeitumstellung belaste den Organismus und rufe Stress hervor. 11.02. - Kairo: Nach fast 30 Jahren an der Macht gibt Ägyptens Staatschef Husni Mubarak dem Druck von Millionen Demonstranten nach und dankt ab. 15.02. - Nach den Volksaufständen in Tunesien und Ägypten regt sich auch in Libyen Protest gegen das Regime von Staatschef Muammaral-Gaddafi. 26.02. - Mit Martin Kaymer (26) wird erstmals seit Bernhard Langer wieder ein Deutscher die Nummer eins der Golf-Weltrangliste. 27.02. - Bei der Oscar-Verleihung in Hollywood triumphiert der britische Historienstreifen „The King´s Speech“ von Tom Hooper mit vier Trophäen, darunter in den Kategorien Bester Film und Beste Regie. 11.03. - Tokio: In Japan kommen bei einem Verheerenden Erdbeben der Stärke 9,0 und einem anschließenden Tsunami mindestens 15400 Menschen ums    Leben. Die Lage spitzt sich dramatisch zu, als in Reaktorblöcken des Atomkraftwerks Fukushima die Kühlung ausfällt. Es kommt zur Kernschmelze, Radioaktivität wird freigesetzt. 17.03. - Der UN-Sicherheitsrat verhängt ein Flugverbot über Libyen, um weitere Luftangriffe auf die Zivilbevölkerung zu verhindern. Deutschland enthält sich bei der Abstimmung 18.03 - Nach einer 7,9 Milliarden Kilometer langen Reise umkreist erstmals eine (US-) Sonde den Planeten Merkur. Block 4 - Keine Brennstäbe / Block 1-3 Brennstäbe geschmolzen 03.04. - Peking: Der chinesische Künstler und Regimekritiker Ai Weiwei wird in Peking wegen „Wirtschaftsverbrechen“ festgenommen. Im Juni kommt Ai gegen Kaution frei. 06.04. - Lisabon: Nach Griechenland bittet auch das hoch verschuldete Portugal um finanzielle Unterstützung. Am 16. Mai gewähren die Euro-Partner und der Internationale Währungsfons Hilfen von 78 Milliarden Euro. 12.04. - Tokio: Die japanische Atomaufsicht hebt den Atomunfall in Fukushima auf die höchste Gefahrenstufe 7 der sogenannten INES-Skala an, der bislang nur die Katastrophe von Tschernobyl im Jahr 1986 zugeordnet wurde. 19.04. - Havanna: Die Kommunistische Partei Kubas gestattet mehr Privatwirtschaft. Auf dem Kongress tritt Präsident Raul Castro auch die Nachfolge seines Bruders Fidel als Parteichef an. 28.04. - Peking: China hat 1.338.700.000 Einwohner, ergab eine Volkszählung. 28.04. - Marrakesch: In einem Cafe in Marokkos Touristenhochburg Marrakesch explodiert eine Bombe und reißt 17 Menschen in den Tod, unter ihnen Franzosen und Schweizer. Im Oktober wird ein Marokkaner wegen des Anschlagt zum Tode verurteilt. 29.04. - London: Prinz William heiratet in der Londoner Westminster Abbey seine langjährige Freundin, die Bürgerliche Kate Middleton. Schätzungsweise zwei Milliarden verfolgten weltweit      die Traumhochzeit im Fernsehen. 01.05. - Vatikan: Sechs Jahre nach dessen Tod spricht Papst Benedikt XVI. seinen Vorgänger selig. Johannes Paul II. soll auf wundersame Weise eine französische Nonne geheilt haben. 02.05 - Abbottabad: Ein US-Spezialkommando stürmt das Versteck von Osama bin Laden im pakistanischen Abbottabad und erschießt den Chef der Al-Kaida. Bin Laden (Foto von 1998) wird u.a. für die Anschläge vom 11. September 2001 in den USA verantwortlich gemacht. 14.05. - New York: Dominique Strauss-Kahn, Direktor des Internationalen Währungsfonds, wird in New York wegen sexueller Belästigung eines Zimmermädchens festgenommen. Er gibt sein Amt auf. Nach Zweifeln an der Glaubwürdigkeit der Frau stellt das Gericht das Verfahren im August ein. 26.05 - Den Haag: Nach 15 Jahren auf der Flucht wird der mutmaßliche Kriegsverbrecher Ratko Mladic gefasst und von der serbischen Regierung an das Tribunal in Den Haag ausgeliefert. Im Anfang Juli begonnenen Prozess wird dem „Schlächter vom Balkan“ insbesondere das Massaker von Srebrenica im Jahr 1995 vorgeworfen. 12.06. - Dallas: Dirk Nowitzki gewinnt als erster deutscher Basketballspieler mit den Dallas Mavericks den Meistertitel der amerikanischen Profiliga NBA und wird bester Spieler. 27.06. - Den Haag: Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag erlässt Haftbefehl gegen den libyschen Machthaber Muammar al-Gaddafi. Ihm werden unter anderem Morde an Zivilisten vorgeworfen. 28.06. - Paris: Der Internationale Währungsfonds wählt mit der französischen Finanzministerin Christine Lagarde erstmals eine Frau an seine Spitze. Die Nachfolgerin von Dominique Strauss-Kahn tritt ihren Posten am 5. Juli an. 01.07. - Monaco: Fürst Albert II. und die südafrikanische Ex-Schwimmerin Charlene Wittstock heiraten in Monaco standesamtlich und am 02.Juli kirchlich. 07.07. - London: Zehn Jahre nach dem Start feiert der letzte Teil der Harry-Potter-Filmreihe in London Weltpremiere. 08.07. - Cape Canaveral: Die US-Raumfähre „Atlantis“ startet als letzter Space Shuttle zur Internationalen Raumstation ISS. Nach 135 Flügen endet vorerst die bemannte US- Raumfahrt. 17.07. - Frankfurt/Main: Japan gewinnt die Frauenfußball-Weltmeisterschaft. Die Fernost- Frauen setzen sich mit 2:1 im Elfmeterschießen gegen Olympiasieger USA durch. 22.07. - Oslo: In Norwegen kommen bei zwei Terroranschlägen 77 Menschen ums Leben. Acht sterben bei einem Bombenanschlag in Oslo. Anschließend erschießt der rechtsradikale Anders Behring Breivik auf der Insel Utoya 69 meist jugendliche Teilnehmer eines sozialdemokratischen Ferienlagers. Am 29. November erklären zwei Rechtspsychiater den Täter für unzurechnungsfähig. 24.07. - Paris: Cadel Evans gewinnt als erster Australier die Tour de France. 04.08. - London: Der Tod eines 29-Jährigen durch Polizeikugeln löst in London eine Gewaltwelle aus. Am 08. August greifen die Krawalle auf andere britische Städte über. Fünf Menschen sterben. 05.08. - Cape Canaveral: Die US-Weltraumbehörde Nasa startet eine Sonde zur Erforschung des Planeten Jupiter. Die solarbetriebene „Juno“ soll den Gasriesen 2016 erreichen und umkreisen. 18.08. - Brüssel: Fünf Menschen sterben bei einem Rockfestival in Belgien, als ein Sturm über dem Gelände wütet. 23.08. - Spital am Pyhrn: Die Österreicherin Gerlinde Kaltenbrunner erreicht den Gipfel des 8611 Meter hohen K2. Sie hat als erste Frau alle 14 Achttausender ohne Sauerstoffgerät bezwungen. 24.08. - Cupertino: Firmengründer Steve Jobs tritt aus Krankheitsgründen als Apple-Chef zurück. Nachfolger wird Tim Cook. Am 05. Oktober stirbt Jobs an Krebs. 07.09. - Moskau: Bei einem Flugzeugabsturz nahe Jaroslawl in Russland kommen 44 Menschen ums Leben, darunter das Team des russischen Eishockey-Erstligisten Lokomotive Jaroslawl mit dem deutschen Nationalspieler Robert Dietrich (Foto). Ein Crew-Mitglied überlebt. 10.09. - Venedig: Der Film „Faust“ des russischen Regisseurs Alexander Sokurow gewinnt bei den Filmfestspielen von Venedig den Goldenen Löwen 23.09. - Palästinenserpräsident Mahmud Abbas beantragt die Aufnahme seines Staates Palästina in die Vereinten Nationen. Der Antrag scheitert am Sicherheitsrat. 29.09. - Peking: Der Solar-Unternehmer Huang Ming aus China erhält den Alternativen Nobelpreis für seine Initiative gegen den Klimawandel. 30.09. - Sanaa: Der Al-Kaida-Prediger Anwaral-Awlaki, einer der meistgesuchten Terroristen der Welt, wird im Jemen getötet. 09.10. - Bangkok: In Thailand wird nach wochenlangem Monsun-Regen die antike Tempelstadt Ayutthaya überschwemmt. Ende Oktober steht auch die Hauptstadt unter Wasser. Landesweit gibt es etwa 570 Tote. 11.10. - Jerusalem: Nach mehr als fünf Jahren Verhandlungen vereinbaren Israel und die radikal-islamische Hamas einen Gefangenenaustausch. Der israelische Soldat Gilad Schalit kommt am 18. Oktober im Austausch gegen 1027 palästinensische Häftlinge frei. 20.10. - Tripolis: Die mehr als vier Jahrzehnte dauernde Herrschaft von Muammar al- Gaddafi ist endgültig vorbei. Der entmachtete libysche Staatschef wird bei Gefechten in seiner Heimatstadt Sirte von Milizionären getötet. Die genauen Todesumstände sind unklar. 21.10. - Kourou: Die ersten zwei Satelliten für das europäische Satellitennavigationssystem Galileo starten mit einer Sojus-Rakete vom europäischen Weltraumbahnhof Kourou. 21.10. - Washington: Die USA erklären den Irak-Krieg für beendet. Bis Jahresende würden die amerikanischen Truppen das Land vollständig verlassen, sagt Präsident Barack Obama. Fast neun Jahre nach der Invasion beginne nun eine gleichwertige Partnerschaft. 01.11. - Peking: Eine chinesische Rakete Startet mit dem Raumschiff „Shenzhou 8“ zu einem 17-tägigen Flug. An Bord war auch eine Experimentieranlage von Magdeburger Forschern. 04.11. - Moskau: Sechs Männer aus Russland, China, Frankreich und Italien verlassen nach 520 Tagen im bisher längsten Isolationsexperiment ein nach gebautes Raumschiff. Damit wurde ein Flug zum Mars simuliert. 07.11. - Los Angeles: Ein Gericht spricht Conrad Murray, den früheren Leibarzt des Popstars Michael Jackson wegen fahrlässiger Tötung schuldig. Er muss vier Jahre ins Gefängnis. 09.11. - Las Vegas: Als erster Deutscher wird Pius Heinz Poker-Weltmeister. Der 22-Jährige gewinnt die World Series of Poker in Las Vegas (USA) mit einem Preisgeld von 8,7 Millionen Dollar (6,3 Mio Euro). 12.11. - Rom: Der Italienische Regierungschef Silvio Berlusconi tritt zurück. Als sein Nachfolger wird am 16. November der frühere EU-Kommissars Mario Monti vereidigt. 16.11. - Die Arabische Liga schließt Syrien auf unbestimmte Zeit aus. Bei regierungsfeindlichen Protesten kamen bislang nach UN-Angaben mehr als 3500 Menschen um. 04.12. - Moskau: Bei der Wahl in Russland verliert die Partei Geeintes Russland von Ministerpräsident Wladimir Putin deutlich an Stimmen, erringt jedoch die Mehrheit der Parlamentssitze. Es kommt danach über mehrere Wochen zu Protestkundgebungen wegen vermeintlicher Wahlfälschungen. 05.12. - Das Nasa-Weltraumteleskop Kepler hat einen erdähnlichen Planeten entdeckt. Ob es auf dem 600 Lichtjahre entfernten „Kepler 22b“ Leben gibt, ist jedoch fraglich. 08.12. - Paris: Zur Stützung der von der Finanzkrise belasteten Wirtschaft senkt die Europäische Zentralbanken den Leitzins um 0,25 Prozentpunkte auf das Rekordtief von 1,0 %. 16.12. - Manila: Ein Taifun richtet im Süden der Philippinen große Schäden an. Mehr als 1200 Tote werden bis Weihnachten geborgen. 17.12. - Moskau: Vor der ostrussischen Insel Sachalin sinkt eine Ölplattform. Nur 14 der 67 Besatzungsmitglieder werden lebend geborgen. Die Bohrinsel war in einen Sturm geraten. 18.12. - Bagdad: Knapp neun Jahre nach Beginn des Irakkrieges verlässt der letzte Konvoi der US-Armee das politisch instabile Land. Vier Tage später wird die Hauptstadt von Bombenattentaten erschüttert, bei denen etwa 70 Menschen sterben.