Chronik Altenbrak 14.12.2013 Der 9. Weihnachtsmarkt Etwa 200 Besucher waren da ngeduldig warteten die kleinen schon seit 15:00 Uhr am Sonnabend auf den Weihnachtsmann. Der hatte sich allerdings erst um 16:30 Uhr angesagt. So wurde die Zeit bis dahin mit den Jagdhornbläsern aus Rübeland und Weihnachtsmusik aus der Musikanlage kurz gehalten. Etwa 20 Kinder gingen dann voller Ehrfurcht zu Ihm, um ihn dann mit Gedichten und Liedern, die teilweise von Die Jagdhornbläser aus Rübeland Der Baum brauchte einen Ersatzplatz den Müttern oder Omas vorgetragen werden mussten, zu erfreuen. Dafür bekamen sie dann auch kleine Geschenke und die Angst war wie verflogen. Nachdem der Weihnachtsmann uns allen noch ein frohes Fest wünschte, verließ er uns wieder. Schließlich warten ja noch andere Kinder. Zum Abschluss sang uns die "Trachtengruppe Altenbrak" noch Weihnachtslieder und die Schwedenfeuer vor der Musikantenscheune wurden angezündet. Gegen 19:30 war auch schon wieder alles vorbei. Die "Trachtengruppe Altenbrak" In diesem Jahr war er gut besucht Oma Martina mit klein Lara