Chronik Altenbrak 13.12.2014 Weihnachtsmarkt unkt 15:00 Uhr wurde unser 10. Weihnachtsmarkt von dem Vereinsvorsitzenden der „Weihnachtsmänner“ Ronald Paul in der Musikantenscheune eröffnet. In diesem Jahr               waren die „Harzer Kramms“ die uns mit Weihnachtslieder und Folklore auf Plattdeutsch unterhielt. Bei dem Lied „Köhler Liesel“ konnte kaum jemand stumm zuhören, laut und teilweise falsch wurde vom Publikum zumindest der Refrain mitgesungen. Im Anschluss kam gegen 16:30 Uhr der Weihnachtsmann vom Walde begleitet von seinen Schellenträgern. Allerdings hatte er in diesem Jahr sehr wenig zu tun. Nachdem die Kinder der „Harzer Kramms“ beschenkt waren, musste er sich auf die Suche nach den Kindern machen. Kaum eins traute                                                sich zu ihm hin um ihn ein Lied oder ein Gedicht aufzusagen.                                                Nachdem er dann, mit noch halbvollem Sack, die                                                Musikantenscheune Richtung Wald verlassen hatte, sang uns                                                die Trachtengruppe noch einige Weihnachtslieder.Für unser                                                leibliches Wohl sorgten wieder einmal die Freiwillige Feuerwehr                                                Altenbrak mit Bier und Grillwurst für je 1,50 €. Der                                                Harzklubzweigverein mit Glühwein für 1,00 € und leckere                                                Quarkbällchen für 2,50 €. Auch Gebasteltes für die                                                Weihnachtsdekoration konnte man käuflich erwerben.                                                    Gegen 19:00 Uhr wurden dann die Verkaufsstände langsam                                                wieder geschlossen, damit löste sich dann auch nach und nach                                                der Weihnachtsmarkt wieder auf.                                                                                                   Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an all die                                                Organisatoren und Verkäufer, die es immer wieder möglich                                                machen so einen kleinen aber feinen Weihnachtsmarkt                                                durchzuführen.