Chronik Altenbrak Was 2016 in     der Welt      geschah Das Jahr 2016 aus der ganzen Welt Januar Februar März 01.01. Dubai: Trotz eines riesigen Brandes mit Verletzten im Zentrum Dubais am Silvesterabend hat die Golfmetropole unbeirrt ins neue Jahr gefeiert. Das große Feuerwerk am nahen Burj Khalifa, dem höchsten Gebäude der Welt, wurde trotz des lichterloh brennenden Wolkenkratzers wie geplant um Mitternacht gezündet. Das 63-stöckige Luxushotel „The Address“ hatte zuvor aus ungeklärter Ursache Feuer gefangen. Mindestens 16 Menschen wurden verletzt. 02.01. München: Bei Naturkatastrophen wie Erdbeben, Überschwemmungen und Hitzewellen sind 2015 deutlich mehr Menschen ums Leben gekommen als im Jahr zuvor. Der weltgrößte Rückversicherer Munich Re zählte rund 23 000 Todesopfer bei Naturkatastrophen – etwa dreimal so viele wie 2014. Die schlimmsten Auswirkungen hatte das Erdbeben in Nepal im April bei dem 9000 Menschen starben und eine halbe Million Menschen obdachlos wurden. 04.01. Riad/Teheran: Immer mehr sunnitische Regierungen wenden sich gegen Teheran: Im eskalierenden Konflikt mit Saudi-Arabien brechen einige Verbündete der Ölmonarchie ihren diplomatischen Kontakt in den Iran ab. Deutschland forderte die Erzrivalen zum Dialog auf. 04.01. Peking: Schlechter hätte Chinas Wirtschaft kaum ins neue Jahr starten können. Die Aktienkurse rutschen tief in den Keller, auch sind die Wachstumsaussichten getrübt. Erstmals in ihrer 25-jährigen Geschichte wurde der Handel an den Aktienmärkten in Shanghai und Shenzhen einfach ausgesetzt. 05.01. Dänemark: Dänemark kontrolliert wieder Pässe an deutscher Grenze.Skandinavische Länder heben Schengen-Abkommen befristet auf. Ziel ist, den Zustrom von Migranten einzuschränken. 05.01. Imphal: Bei einem Erdbeben der Stärke 6,7 im Nordosten Indiens sind am Montag mindestens neun Menschen getötet und Dutzende weitere verletzt worden. 06.01. Pjöngjang: Nordkorea hat nach eigenen Angaben erstmals erfolgreich eine Wasserstoffbombe gezündet und damit weltweit Empörung ausgelöst. 08.01. Frankfurt: Chinas unklare wirtschaftliche Lage versetzt Anleger rund um den Globus in Alarmstimmung. In Frankfurt knickte der Dax ein, in Japan der Nikkei, die Wall Street startete deutlich tiefer. Die Anleger flüchteten in vermeintlich sichere Anlageformen wie Gold. 08.01. Paris: Der Kreativdirektor des französischen Modehauses Chanel, Karl Lagerfeld, soll mehr als 20 Millionen Euro am französischen Fiskus vorbeigeschleust haben. 08.01. Amsterdam/Warschau: Nach sehr umstrittenen Reformen in Polen will die EU- Kommission mögliche Gefahren für den Rechtsstaat in einem Verfahren überprüfen. 11.01. New York: Beim US-Lotto Powerball wird es immer spannender, der Rekord-Jackpot für die nächste Ziehung am Mittwoch wird nach Schätzungen der Veranstalter sagenhafte 1,3 Milliarden Dollar (1,2 Milliarden Euro) erreichen. 13.01. Abu Dhabi: (AFP) Nigerias Ölminister Emmanuel Ibe Kachikwu will wegen des dramatischen Ölpreisverfalls ein Sondertreffen der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec). Der Ölpreis hat mittlerweile mit unter 31 Dollar ein Zwölf-Jahres-Tief erreicht. 15.01. Jakarta: (dpa) Bei einem Anschlag im belebten Geschäfts- und Büroviertel der indonesischen Hauptstadt sind sieben Menschen ums Leben gekommen. Fünf Terroristen überfielen im Namen der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) unter anderem ein Café und eine kleine Polizeistation. 16.01. Mogadischu: (dpa) Bei einem Angriff der islamistischen Terrormiliz Al-Shabaab auf die Friedenstruppen der Afrikanischen Union (AU) sind mindestens 40 Menschen ums Leben gekommen. 19.01. New York/Wien: (dpa) Nach der Aufhebung der Wirtschaftssanktionen gegen das wichtige Förderland Iran hat sich die Talfahrt der Ölpreise fortgesetzt. In der Nacht zum Montag erreichte der Preis für Nordsee-Öl mit 27,70 US-Dollar je Barrel  (159 Liter) den tiefsten Stand seit mehr als zwölf Jahren. 19.01. Melbourne: (dpa/SID) Ein möglicher Wettskandal hat den Auftakt der Australian Open überschattet. 21.01. Wien: (dpa) Ungeachtet rechtlicher Unklarheiten will Österreich mit einer Obergrenze für Asylbewerber den Flüchtlingsandrang drosseln. In diesem Jahr dürfen demnach nur noch 37 500 Flüchtlinge ins Land kommen. 21.01. Islamabad: (epd) Bei einem Terroranschlag auf eine Hochschule in Pakistan sind mindestens 21 Menschen getötet worden. 22.01. Ljubljana/Athen: (dpa) Immer mehr Länder auf der Balkanroute folgen dem Beispiel Österreichs und begrenzen die Flüchtlingszahlen. So dürfen künftig auch durch das EU- Land Slowenien nur noch Flüchtlinge reisen, die Asyl in Österreich oder Deutschland beantragen wollen. 24.01. Washington: (dpa) Einer der härtesten Schneestürme seit vielen Jahren hat an der Ostküste der USA das öffentliche Leben lahmgelegt. Mancherorts schneite es am Wochenende knapp einen Meter. Es gab fast 20 Tote, mehr als 6000 Flüge wurden abgesagt und über 220 000 Menschen waren ohne Strom. 25.01. Berlin: (epd/dpa) Wegen des andauernden Flüchtlingszustroms streben  einige EU-Länder eine                                                            Foto: dpa Verlängerung der Grenzkontrollen innerhalb des Schengen-Raums bis Ende 2017 an. 29.01. Genf: (dpa) Von Heute an soll in Genf über ein Ende des syrischen Bürgerkriegs verhandelt werden. Ein wichtiger Player fehlt beim geplanten Auftakt. Die Interessen der verfeindeten Parteien gehen weit auseinander. 01.02. Madrid: Zur Rettung des havarierten Frachters „Modern Express“ haben Experten am Montag einen letzten Abschleppversuch gestartet. Das Schiff treibt 50 Kilometer vor der französischen Küste. Scheitert der Einsatz, dürfte das seit knapp einer Woche führerlos durch den Atlantik treibende Schiff bald an der Küste stranden. 02.02. Punxsutawney: (dpa) Das berühmteste Murmeltier der Welt wurde am Morgen aus seinem Bau gezogen und ins Licht gehalten. Dabei sah es seinen Schatten nicht – was ein nahes Ende des Winters bedeuten soll. 03.02. Straßburg: (dpa) Die EU und die USA haben sich nach zähen Verhandlungen auf einen neuen Rechtsrahmen zum Datenaustausch geeinigt. Eine neue Vereinbarung war nötig geworden, weil der Europäische Gerichtshof (EuGH) im Oktober die zuvor geltende „Safe Harbor“-Vereinbarung kippte 04.02. Genf/Rabat: (epd/AP) Der erste Teil der künftig größten Solarkraftanlage der Welt ist in Marokko ans Netz gegangen. 06.02. Aleppo: (dpa) Schwere Gefechte beim Vormarsch der Regimetruppen in Nordsyrien zwingen Zehntausende Bewohner der Region um die Großstadt Aleppo zur Flucht in  Richtung Türkei. Etwa 40 000 Flüchtlinge waren am Freitag nach Schätzungen von Menschenrechtlern auf dem Weg zur türkischen Grenze 07.02. Wattenberg: (dpa) Die Lawinengefahr war erheblich, der starke Wind verschärfte die Situation und der Hang war besonders steil: 17 Skitourengeher aus Tschechien ignorierten am Sonnabend in Tirol alle Warnungen und wurden von einer gewaltigen Lawine erfasst. Fünf Alpinisten verloren ihr Leben. 08.02 Madrid: (dpa) Die spanische Polizei hat sieben mutmaßliche Dschihadisten gefasst, die Terrorgruppen in Syrien und im Irak unter anderem mit Waffen und Geld versorgt haben sollen. 08.02. Istanbul/Kilis: (dpa) Trotz Winterkälte verwehrt die Türkei Zehntausenden syrischen Bürgerkriegsflüchtlingen aus dem umkämpften Aleppo den Einlass. Der türkische Grenz- übergang Öncüpinar blieb auch am Sonntag dicht, wie Behörden der Grenzprovinz Kilis bestätigten. 11.02. Brüssel: (dpa) Die Nato wird sich erstmals in ihrer Geschichte im großen Stil an der Jagd auf skrupellose Menschenschmuggler beteiligen. 13.02. Istanbul: (dpa) Beim Einsturz eines fünfstöckigen Hauses im Zentrum der türkischen Millionenmetropole Istanbul ist wie durch ein Wunder niemand verletzt oder getötet worden. 15.02. Havanna: (dpa) Papst Franziskus und Patriarch Kirill wollen nach fast 1000 Jahren Kirchenspaltung die Christenheit wieder stärken einen. Beim ersten Treffen der Oberhäupter von römisch-katholischer und russisch-orthodoxer Kirche forderten sie eindringlich, dass die  Christenverfolgungen in Nahost und Afrika gestoppt werden müssen. 15.02. Berlin: (epd) Bei Angriffen auf fünf Krankenhäuser und zwei Schulen sind in Syrien nach Angaben der UN fast 50 Menschen getötet worden. 17.02. Istanbul: (dpa) Gut einen Monat nach dem Selbstmordattentat auf deutsche Urlauber in Istanbul ist die türkische Hauptstadt Ankara von einem schweren Bombenanschlag erschüttert worden. Bei dem Anschlag auf einen Konvoi mit Bussen der Armee wurden am Mittwochabend mindestens 28 Menschen getötet. 18.02. Caracas: (dpa) Das kurz vor dem wirtschaftlichen Ruin stehende Venezuela wird erstmals seit fast 20 Jahren den Benzinpreis anheben – und zwar drastisch. In den USA kostet ein Liter mindestens 0,78 Dollar (...) und in Venezuela nur 0,01 Dollar“. Die Benzinpreise werden nun mehr als verzehnfacht. Nun soll der Liter Normalbenzin rund einen Bolivar kosten. Das entspricht etwa 14 Euro-Cent. 22.02. Rom: (dpa) Die literarische Welt trauert um Umberto Eco, Autor des Weltbestsellers „Der Name der Rose“. Der Philosoph ist mit 84 Jahren gestorben. 22.02. Suva: (dpa) Der bisher stärkste Zyklon rast über Fidschi-Inseln hinweg und richtet große Verwüstung mit Höchstgeschwindigkeiten von 300 Kilometern in der Stunde an. 21 Tote sind zu beklagen. 23.02. Amsterdam: (dpa) Bei einem Zugunglück im niederländischen Dalfsen sind ein Mensch getötet und sieben Personen verletzt worden. 27.02. Athen/Wien/Belgrad: (dpa) Die Balkanroute für Flüchtlinge schließt sich. Nach Angaben Serbiens dürfen ab sofort nur noch 500 Migranten pro Tag auf diesem Weg nach Österreich und Deutschland reisen. 29.02. Los Angeles: (dpa) Das Abenteuerdrama „The Revenant“, der Missbrauchsthriller „Spotlight“ und das Actionspektakel „Mad Max“ sind die großen Oscar-Gewinner. Auch DiCaprio holt seinen ersten Oscar 01.03. Mogadischu: (dpa) Bei einer Serie von Anschlägen der islamistischen Terrorgruppe Al-Shabaab sind im Krisenstaat Somalia innerhalb von 48 Stunden mindestens 52 Menschen ums Leben gekommen. 02.03. Wellington: (AFP) Es war der längste Nonstop-Linienflug der Welt: Ein Airbus A380 der Fluggesellschaft Emirates ist nach 14 200 Kilometern in der Luft im neuseeländischen Auckland gelandet. 03.03. Stockholm: (dpa) Schweden hat einen neuen Prinzen – und nun hat der auch einen Namen. Der neugeborene Sohn der schwedischen Kronprinzessin Victoria (38) heißt Prinz Oscar Carl Olof, Herzog von Schonen. „Er wird Oscar gerufen werden“. 08.03. Seoul: (dpa) Zum Beginn der bisher größten Militärmanöver der USA mit Südkorea hat dessen Nachbar Nordkorea seine Kriegsrhetorik verschärft und erneut mit atomaren Erstschlägen gedroht. 09.03. Brüssel/Berlin: (dpa) Die Türkei macht der EU neue Angebote in der Flüchtlings- krise, stellt aber auch neue Forderungen. Die Kanzlerin will eine Einigung schaffen – trotz aller Probleme. 09.03. Peking: (dpa) China hält an seiner Bevölkerungskontrolle fest. Nach der Aufgabe der Ein - Kind-Politik bleibe es dabei, dass chinesischen Paaren nur zwei Kinder erlaubt seien. 10.03. Athen/Belgrad: (dpa) Slowenien, Kroatien, Serbien und Mazedonien lassen niemanden mehr ohne gültigen Reisepass und Visa mehr passieren. Damit sitzen mehr als 35 000 Menschen in Griechenland fest. 12.03. Istanbul: (dpa) Bei einem erneuten Autobomben-Anschlag im Zentrum der türkischen Hauptstadt Ankara sind mindestens 27 Menschen getötet worden. 75 Menschen seien bei der Detonation verletzt worden. 12.03. Rom: (AFP) Bei einem schweren Lawinenunglück in Südtirol sind sechs Skiberg- steiger ums Leben gekommen. Nach Angaben der italienischen Rettungskräfte begrub die Lawine am Monte Nevoso am Sonnabend 15 Menschen unter sich. 14.03. Moskau: (dpa) Kremlchef Wladimir Putin hat überraschend einen Abzug des größten Teils der russischen Soldaten aus Syrien von diesem Dienstag an befohlen. „Die Aufgabe, die dem Verteidigungsministerium und den Streitkräften gestellt war, ist im Großen und Ganzen erfüllt“ 15.03. Baikonur: (dpa) Die europäische Raumfahrtagentur Esa und ihre russische  Partnerbehörde Roskosmos haben am Montag gemeinsam eine Sonde zum Mars geschickt. 18.03. Brüssel: (epd) Die EU hat mit der Türkei den umstrittenen Plan zur Rückführung aller Migranten in die Türkei vereinbart. Damit soll die massenhafte irreguläre Einreise über Griechenland in die EU gestoppt werden. 20.03. Havanna: Obama bricht Eis im Reich der Castros. Als erster US-Präsident seit 88 Jahren besucht Barack Obama das sozialistische Kuba. 20.03. Tarragona: (dpa/AFP) Tragisches Ende eines Studentenausflugs im Nordosten Spaniens: Ein Reisebus gerät auf die Gegenfahrbahn der Autobahn und stürzt um. Unter den Fahrgästen sind nach Angaben der Behörden auch deutsche Studentinnen. 22.03. Brüssel: Brüssel  unter Schock: Bei zwei Terroranschlägen auf dem Flughafen und in einer U-Bahn-Station wurden am Dienstag mindestens 34 Menschen getötet und fast 230 verletzt. 29.03. Kairo: (dpa) Nach einem stundenlangem Nervenkrieg ist die Entführung eines ägyptischen Passagierflugzeuges in Zypern unblutig zu Ende gegangen. Der aus Ägypten stammende Täter ergab sich am Dienstagnachmittag auf dem Flughafen der zyprischen Hafenstadt Larnaka widerstandslos.