Chronik Altenbrak 31.12.2017 Positiver Trend auf Arbeitsmarkt setzt sich fort Quote im Dezember leicht gestiegen / Arbeitsagentur rechnet mit positivem Trend / Auch Koba bringt Menschen in Jobs Halberstadt/Wernigerode (dl) ● Im Dezember ist die Zahl der Erwerbslosen im Harz- Kreis saisonal bedingt leicht angestiegen. Mit einer Arbeitslosenquote von 6,1 Prozent schneidet der Ostharz im Landesvergleich jedoch überdurchschnittlich gut ab – zwischen Arendsee und Zeitz lag die durchschnittliche Quote bei 8,0 Prozent. Und noch aus einem anderen Grund setzen die Harzer im positiven Sinne Zeichen: Trotz des Anstiegs im Dezember blieben die Quoten deutlich unter den Werten des Vorjahresmonats. Mit einem anhaltenden positiven Trend rechnet auch Freya Fuckert von der Arbeitsagentur. Neben der Bekämpfung der Langzeitarbeitslosigkeit und der Schaf ung von Beschäftigungschancen für ältere und schwerbehinderte Menschen, werde die Versorgung der Wirtschaft mit qualifiziertem Personal und Nachwuchs eine der größten Herausforderungen. Die Kommunale Beschäftigungsagentur (Koba) betreute im Dezember 16 644 Personen in 10 562 Bedarfsgemeinschaften. Das sind 1226 Personen (-6,9 Prozent) und 648 Bedarfsgemein- schaften (-5,8 Prozent) weniger als im Vorjahresmonat. Die Zahl der erwerbsfähigen Leistungsberechtigten sank im Vergleich zum Vorjahreszeitpunkt um sieben Prozent. Arbeitsmarkt in der Region Harz Dezember 201 7 Arbeitslosenquote Sachsen Anhalt Dezember 201 7 8 , 0 % Vorm onat 7 , 7 % Arbeitslosenquote im Landkreis Harz Dezember 201 7 6 , 1 % Vormonat 5 , 8 %    Arbeitslosenquote Arbeits offene Dez 1 6 Nov 1 7 Dez 1 7 lose Stellen Halberstadt 7 , 7 % 7 , 0 % 7 , 3 % 2 528 511 Quedlinburg 7 , 4 % 6 , 5 % 7 , 0 % 2 385 452 Wernigerode 5, 1 % 4 , 3 % 4 , 4 % 1 790 828 Braunschweig - 6 , 9 % 6, 3 % 6, 3 % 2 0 336 4  428 Goslar