Chronik Altenbrak Was 2017 in     der Welt      geschah Das Jahr 2017 aus der ganzen Welt Januar Februar März April Mai 01.01.  Istanbul: (dpa) Bei einem Terrorangriff auf eine Silvesterparty in einem Club in der türkischen Millionenmetropole Istanbul sind mindestens 39 Menschen getötet worden, darunter zahlreiche Ausländer. 06.01. Bischofshofen: (dpa) Kamil Stoch hat die 65. Vierschanzentournee im Skispringen gewonnen. Der Doppel-Olympiasieger aus Polen entschied den Schanzen-Krimi gegen den Norweger Daniel Andre Tande, der im Finale patzte, klar zu seinen Gunsten. Bester Deutscher als Siebter wurde Markus Eisenbichler. 16.01. Davon: Laut von Oxfam zusammengestellten Daten besitzen die acht reichsten Menschen der Welt (426 Milliarden Dollar)  – allesamt Männer – gemeinsam ein ähnlich großes Vermögen wie die gesamte ärmere Hälfte der Menschheit 409 Milliarden Dollar. 17.01. Sydney: (dpa) Fast drei Jahre nach dem Verschwinden von Flug MH370 ist die Suche nach der Maschine von Malaysia Airlines am Dienstag eingestellt worden – ohne jeden Erfolg. 18.01. Rom: Fünf Monate nach dem verheerenden Beben haben vier heftige Erdstöße innerhalb weniger Stunden erneut die Region in Mittelitalien getroffen. Nach ersten Angaben hat es keine Todesopfer gegeben. 19.01. Rom/Farindula: (dpa) In Italien haben die Naturgewalten gemeinsam zugeschlagen – Erdbeben und Schnee suchen die ohnehin schon gebeutelte Region im Zentrum des Landes heim. Eine Lawine überrollt ein Hotel in den Abruzzen. 15 Menschen sind tot 20.01. Washington: (dpa) Donald Trump zieht ins Weiße Haus. Nach dem Ableisten seines Amtseides ist er der 45. Präsident der Vereinigten Staaten. 23.01. Washington: (AFP) Der neue US-Präsident Donald Trump hat mit der von ihm angekündigten Kehrtwende in der US-Handelspolitik begonnen. Er unterzeichnete am Montag ein Dekret, mit dem der Beitritt der Vereinigten Staaten zum Transpazifischen Freihandelsabkommen TPP mit elf anderen Staaten rückgängig gemacht wird. 25.01. New York: (dpa) Der wichtigste US-Börsenindex Dow Jones Industrial ist erstmals in seiner Geschichte über die Marke von 20 000 Punkten geklettert. 26.01. Rom: (dpa) Rund eine Woche nach dem verheerenden Lawinenunglück im italienischen Erdbebengebiet haben die Katastrophenhelfer die Suche nach Vermissten beendet. Niemand werde mehr vermisst, teilte die Feuerwehr mit. Demnach kamen insgesamt 29 Menschen im Vier-Sterne-Hotel Rigopiano in dem Abruzzen-Ort Farindola ums Leben.27.01. Greifswald-Insel Riems: (dpa) Die hochansteckende Vogelgrippe breitet sich nach Einschätzung des Friedrich-Loeffler-Instituts (FLI) weiter mit großer Dynamik aus. Inzwischen seien 23 europäische Staaten betroffen. 29.01. Handball – Paris: (dpa) Frankreich ist zum sechsten Mal Weltmeister. Der Gastgeber setzte sich am Sonntag im Finale gegen Norwegen mit 33:26 (18:17) durch. 29.01. Melbourne: (dpa) Mit GrandSlam-Rekordsiegen im reifen Alter von 35 Jahren haben Roger Federer und Serena Williams bei den Australian Open ihren Status als die größten Tennisspieler der modernen Zeit zementiert. 30.01. Genf: (epd) Erstmals gibt es eine Impfung, die Menschen erwiesenermaßen gegen das Ebola-Virus schützt. 01.02. Addis Abeba: (epd) Marokko feiert nach 33 Jahren seine Wiederaufnahme in die Afrikanische Union (AU). 03.02. Washington: (AFP/dpa) Wegen des iranischen Tests einer ballistischen Rakete hat US- Präsident Donald Trump eine scharfe Warnung an Teheran gerichtet. Der Iran sei deswegen „formell gewarnt“ worden, schrieb Trump bei Twitter. 04.02. Magdeburg: Das Warten hat ein Ende: Der Magdeburger Boxstall SES hat endlich die langersehnte EM-Krone im Schwergewicht in seinem Besitz. Agit Kabayel besiegte im Duell um die vakanten EU- Europameisterschaft den Belgier Hervé „Die Doppelaxt“ Hubeaux einstimmig nach Punkten. 06.02. London: Elizabeth II. (90), britische Königin, ist bereits die dienstälteste Monarchin der Welt. Heute hat sie mit 65 Jahren auf dem Thron nun ihr Saphir-Jubiläum begangen. 07.02. Bukarest: (dpa) Trotz des größten Massenprotests in der jüngeren Geschichte Rumäniens bleibt die sozialliberale Regierung in Bukarest im Amt. 07.02. New Orleans: Ein Tornado hat in der US-Stadt schwere Schäden angerichtet. Auch eine Einrichtung der Weltraumbehörde Nasa ist betroffen. Sieben Wirbelstürme zogen über den Bundesstaat Louisiana. 13.02. Los Angeles: (dpa) Die Grammys waren ein umwerfendes Fest zweier großer Frauen:  Adele mit einer makellosen Grammy-Bilanz: Fünf Mal war sie nominiert, fünf Preise hat sie gewonnen. Und Beyoncé, sie geht mit zwei Trophäen, begeistert aber mit einer fulminanten Bühnenshow.15.02. Oroville: (AFP) Die Lage in den von einer Überschwemmung bedrohten Gebieten am Oroville-Staudamm im Norden des US-Bundesstaats Kalifornien ist weiter angespannt. Die Evakuierungsmaßnahmen für fast 200 000 Menschen blieben zunächst in Kraft. Wegen starker Regefälle droht der Damm zu brechen. 17.02. Helsinki: (dpa) Aufgrund der Spannungen in der Ostsee und einer größeren Bedrohung durch Russland will die finnische Regierung ihre Streitkräfte für den Konfliktfall um 50 000 Soldaten auf 280 000 verstärken. 18.02. Athen: Mehr als 300 Milliarden Euro haben Europäer, der IWF und private Geldgeber seit Mai 2010 bereitgestellt, um Griechenland vor der Pleite zu retten. Doch die Dauerkrise geht weiter.21.02. Tripolis: (dpa) An der libyschen Küste sind erneut viele Leichen von verunglückten Migranten angespült worden. 74 Leichen sind gefunden worden. 24.02. Tripolis: (dpa) 13 Migranten sind in Libyen in einem Versandcontainer gestorben, in dem sie vier Tage lang eingesperrt waren. 24.02. Washington: Der Fund von sieben erdähnlichen Planeten bei dem Zwergstern Trappist- 1 schürt die Hoffnung auf eine Entdeckung von außerirdischem Leben. So weit ist es allerdings noch lange nicht. 25.02. Pjöngjang: Der ältere Halbbruder des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Un ist nach Angaben der malaysischen Polizei mit dem Nervengas VX getötet worden. Zwei tatverdächtige Frauen wurden von malaysischer Polizei festgenommen. 25.02. New York: (dpa) Wegen überfälliger Beitragszahlungen haben die Vereinten Nationen (UN) sechs Ländern das Stimmrecht in der UN-Generalversammlung vorübergehend entzogen. Es handelt sich um Venezuela, Kap Verde, Libyen, Papua- Neuguinea, den Sudan und Vanuatu. 28.02. Manila: (AFP) Fast vier Monate nach seiner Entführung ist ein deutscher Segler von der philippinischen Islamistengruppe Abu Sayyaf getötet worden. Ein Video zeige, wie der Deutsche Jürgen Kantner von einem der Geiselnehmer enthauptet wurde. 01.03. Berlin (epd/dpa): Die Hoffnungen auf eine Freilassung von Deniz Yücel wurden enttäuscht. Nach zwei Wochen in türkischem Polizeigewahrsam wurde für den Journalisten Untersuchungshaft angeordnet. In Deutschland herrscht Entsetzen. 07.03. Moskau: (dpa) Russland hat vor einer Eskalation nach den jüngsten nordkoreanischen Raketentests gewarnt. Solche Aktionen führten unweigerlich zu neuen Spannungen, sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow. 13.03. Den Haag/Istanbul: (dpa) Der von Drohungen begleitete Wahlkampf türkischer Politiker in Europa hat zu einem schweren Zerwürfnis mit den Niederlanden geführt. Nach Sanktionsdrohungen aus Ankara verhinderten die Niederlande Auftritte des türkischen Au- ßenministers 17.03. Catania: (dpa) Bei einer vulkanischen Explosion am Ätna sind mehrere Menschen auf Sizilien verletzt worden. Der höchste Vulkan Europas spuckt seit Dienstagabend wieder Asche und hat am Südostkrater einen Lavastrom gebildet. 22.03. Berlin/Köln (AFP) Merkel droht, Erdogan schert sich nicht drum. Merkel verbittet sich Nazi-Vergleiche, Erdogan legt nach – und setzt seine Verbalattacken fort. Doch es gibt versöhnliche Signale: Auftritte türkischer Politiker soll es keine mehr geben. 22.03. London: (dpa) In der Innenstadt von London rast ein Auto in eine Menschengruppe. Ein Angreifer attackiert einen Polizisten. Die britische Polizei geht von einem Terroranschlag aus. Vier Menschen werden getötet, unter ihnen auch der Täter. Mindestens 20 weitere sind verletzt worden. 29.03. Ankara: Berichte über Spionageaktivitäten des türkischen Geheimdienstes MIT in Deutschland schrecken die Politik auf. Droht eine neue Eskalation im deutsch-türkischen Verhältnis? 30.03. London/Brüssel: (dpa) Von historischen Momenten ist oft die Rede, aber diesmal ist es einer: Großbritannien hat die EU offiziell über seinen Austritt informiert. Im März 2019 soll die Mitgliedschaft des Vereinigten Königreichs Geschichte sein. 30.03. Jakarta: (dpa) Auf einer indonesischen Insel hat eine riesige Schlange einen Erntehelfer verschlungen. Der 25 Jahre alte Mann, nach dem schon gesucht worden war, konnte nur noch tot aus dem Python herausgeschnitten werden. 02.04. Mocoa:  Schlammlawinen und Überschwemmungen haben in der südkolumbianischen Stadt  mehr als 230 Menschen getötet. Heftiger Regen ließ drei Flüsse in der Anden-Stadt zu reißenden Strömen anwachsen – über Berghänge schossen Wasser- und Schlammmassen in die Stadt hinein. 03.04. St. Petersburg: (dpa) Russlands Metropole St. Petersburg ist erstmals Ziel eines Bombenanschlags mit mindestens zehn Toten und rund 50 Verletzten geworden. Der Sprengsatz explodierte am Montag in einer fahrenden U-Bahn unter dem Zentrum der Fünf – Millionen Stadt. 04.04. Chan Scheichun: (AFP) Die Nachricht von einem mutmaßlichen Giftgasangriff in Syrien hat am Dienstag weltweit Empörung und Entsetzen ausgelöst. Fast 60 Zivilisten wurden nach Angaben von Aktivisten bei dem Luftangriff auf die Stadt Chan Scheichun in der nordwestlichen Provinz Idlib getötet. Unter den Toten sind auch elf Kinder. 06.04. Straßburg: (AFP) Das Aus für Roaming-Gebühren in Europa ist beschlossene Sache: Das Europaparlament verabschiedete eine Verordnung, die Obergrenzen für die gegenseitige Gebührenabrechnung zwischen europäischen Mobilfunkunternehmen festlegt. 07.04. Stockholm: dpa  In der schwedischen Hauptstadt ist am Freitagnachmittag ein Mann mit einem Lastwagen in eine Menge und anschließend in ein Kaufhaus gerast. Es wurden dabei mindestens vier Menschen getötet und 15 verletzt. 07.04. Valletta: (dpa) Griechenland und seine Gläubiger – nach monatelangem Gezerre sind beide Seiten nun doch einen entscheidenden Schritt vorangekommen. Vor der Sitzung der Euro-Finanzminister auf Malta erzielten die Unterhändler am Freitag einen Durchbruch auf dem Weg zu weiteren Hilfen für das überschuldete Land. 09.04. Alexandria/Tanta: (epd) Ein Doppelanschlag auf koptische Kirchen hat am Palmsonntag in Ägypten mindestens 45 Todesopfer gefordert. Mehr als hundert Menschen wurden verletzt. Der erste Anschlag ereignete sich bei einem Gottesdienst in der Stadt Tanta Nur wenig später kam es zu einer weiteren Attacke: Nahe der wichtigen Markuskathedrale in Alexandria sprengte den Angaben nach ein Selbstmordattentäter sich selbst in die Luft und riss 17 Menschen mit in den Tod. 09.04. Paris: (dpa) Frankreich hat die Schließung des umstrittenen Atomkraftwerks Fessenheim an der Grenze zu Baden-Württemberg besiegelt. Die Regierung veröffentlichte ein entsprechendes Dekret. 11.04. Seoul: (dpa) Nach der Entsendung von US-Kriegsschiffen in Richtung der koreanischen Halbinsel hat Nordkorea seinen Ton verschärft und mit militärischen Schritten gedroht. Nordkorea werde die „härtesten Gegenmaßnahmen gegen die Provokateure treffen. 12.04. Brüssel: (dpa) Österreich will sich nach anfänglichem Widerstand nun doch an der Flüchtlingsverteilung in Europa beteiligen. 14.04. Kabul: (dpa) Beim erstmaligen Einsatz der Superbombe GBU-43 durch US- Streitkräfte in Afghanistan sind nach Regierungsangaben in Kabul mindestens 36 IS-Kämpfer getötet worden. Es gab keine zivilen Opfer. 17.04. Istanbul/Ankara/Berlin: (dpa) Mit einer knappen Stimmenmehrheit hat der türkische Präsident das Referendum gewonnen. Nach dem knappen Sieg des türkischen Staatschefs Recep Tayyip Erdogan ist Europa uneins über den künftigen Kurs gegenüber Ankara. 20.04. Neu-Delhi: (dpa) Im Land mit den meisten Verkehrstoten der Welt sind bei einem Busunfall auf einen Schlag mindestens 44 Menschen ums Leben gekommen. Wie die Polizei im nordindischen Bundesstaat Himachal Pradesh bestätigte, stürzte der Bus von einer Straße im Bezirk Nerwa mehrere hundert Meter tief in den Fluss Tons. 23.04. Paris (dpa) Der Mitte-Links Politiker Emmanuel Macron und die Rechtspopulistin Marine Le Pen haben die erste Runde der französischen Präsidentschaftswahl gewonnen. Macron lag laut France 2 mit 23,7 Prozent vor Le Pen, die auf 21,6 bis 23 Prozent kommen soll. 26.04. Seoul/Washington: (dpa) Der Nordkorea-Konflikt gehört zu den gefährlichsten Krisenherden weltweit. Die USA haben mit dem Aufbau eines umstrittenen Raketenabwehr- systems begonnen. Ein atomgetriebenes Raketen-U-Boot legte bereits in Südkorea an. 29.04. London: (AFP) Angesichts der Unsicherheiten wegen des bevorstehenden EU- Austritts ist die britische Wirtschaft im ersten Quartal dieses Jahres weniger stark gewachsen. Das Bruttoinlandsprodukt legte in den ersten drei Monaten um 0,3 Prozent zu.